23. Juli 2020
Jetzt, im Hochsommer, wo sich so viele Blüten in ihrer strahlenden Farbkraft öffnen und die Früchte reifen, erinnert mich so viel Sonnenkraft an das Selbst in uns. Denn die Sonne, die durch ihre Strahlkraft all das Blühen und Reifen möglich macht, steht symbolisch gesehen für das Selbst in uns. Das Göttliche Selbst. Und dieses Selbst ist direkt mit unserem Selbstwert verknüpft. Gestehst du es dir zu, innerlich auszusprechen "Ich bin ein Göttliches Selbst" ? Viele Klienten haben mir...
13. Juli 2020
"Ich möchte gern Spiritualität leben, aber einen seelisch-geistigen Schulungsweg zu gehen dauert doch viel zu lang und ist viel zu umständlich. Dafür habe ich keine Zeit". Wenn du das denkst, kann ich dich einerseits gut verstehen. Das Leben stellt sehr viele Anforderungen an dich und du willst dir nicht noch mehr Aufgaben aufladen. Aber andererseits: Was bringt ein Leben, indem du zwar materiell alles auf die Reihe kriegst, dafür aber das Gefühl hast, nicht bei dir selbst, deinem...
09. Juli 2020
Warum brauchen wir überhaupt einen seelisch-geistigen Schulungsweg?
07. Juli 2020
Warum brauchen wir einen Schulungsweg? Ist Spiritualität nicht bereits in uns und jetzt, in diesem Moment, bereits unsere Natur? Können wir nicht jetzt sofort frei sein und unser Höheres Selbst leben? Doch - wenn die Seele reif dafür ist. Für viele Menschen jedoch ist der Alltag davon geprägt, dass Verhaltensmuster und Konditionierungen aus der Kindheit das Bewusstsein, ein Höheres Selbst zu sein, überlagern. Und wenn in einer schönen Meditation oder einem Ritual die besondere...
09. Juni 2020
Was bedeutet Akzeptanz wirklich? Eine Frage mit tiefgehender Antwort...
25. Mai 2020
Wie kannst du Kontakt zu deiner Seele bekommen? Die Meditation, die dich zu deinem Herz führt, ist der erste Schritt.
27. März 2015
Merkur-Pflanze Lungenkraut: Pulmonaria officinalis (Borraginaceae): Am Lungenkraut, das jetzt gerade zu blühen begonnen hat, können wir die Signatur des Planeten Merkur in erstaunlich deutlicher Weise ablesen. Nicht nur hat Merkur, der in der Astromedizin als zuständig für die Funktion der Lungen gilt (Gasaustausch), ihm offensichtliche den Namen gegeben. Sondern auch das ausgeprägte Blattprinzip des Lungenkrauts mit den lanzettlichen Blättern, die weiß getupften Blätter, die an eine...
19. März 2015
Die älteste Überlieferung einer Eklipse -, also einer Sonnen - oder Mondfinsternis, stammt aus China: aus dem Jahre 2236 vor Christus. Sowohl die alten Chinesen als auch die Inder nahmen an, dass eine große Schlange die Sonne angreift, wenn eine Sonnenfinsternis stattfindet. Sie empfahlen daher, Lärm zu machen, um das Ungeheuer zu vertreiben. Sicher ist es verständlich, dass für alle Völker Finsternisse etwas Unheimliches bedeuteten und daher auch als gefahrbringend angesehen wurden....
10. März 2015
Füllest wieder Busch und Tal Still mit Nebelglanz Lösest endlich auch einmal Meine Seele ganz; Breitest über mein Gefild Lindernd deinen Blick, Wie des Freundes Auge mild Über mein Geschick. Jeden Nachklang fühlt mein Herz Froh und trüber Zeit, Wandle zwischen Freud´ und Schmerz In der Einsamkeit. Fließ, fließe lieber Fluß, Nimmer werd ich froh; So verrauschte Scherz und Kuß, Und die Treue so. Ich besaß es doch einmal Was so köstlich ist! Daß man doch zu seiner Qual Nimmer es...
04. März 2015
Wusstet Ihr, dass bereits die Sumerer enormes Wissen über die Astronomie besaßen? Die Sumerer entwickelten ab etwa 4000 vor Christus die erste Hochkultur der Menschheit. Sie besiedelten den südlichen Teil des mesopotamischen Schwemmlandes, das Gebiet zwischen Euphrat und Tigris. Auf Tontafeln schrieben sie in ihrer Keilschrift - der ersten Schrift der Menschheit - Erzählungen über ihre Götter nieder. Mit diesen Geschichten über die Taten der Himmelgötter offenbarten sie erstaunliches...

Mehr anzeigen